Klahn-Freundeskreis e.V.
1901 am 16. Mai in Oldenburg/Old. als neuntes Kind des Pädagogen und Versicherungskaufmanns Ernst Klahn geboren. Kindheit in Lübeck
1916 - 1919 Besuch der privaten Kunstschule in Lübeck. Künstlerische Förderung durch Prof. von Lütgendorf
1917 Beginn der Ausbildung zum Glasmaler bei Meister Berkentien in Lübeck
1920 - 1921 Studium an der Kunstakademie in München bei Prof. Hermann Gröber und Hugo Freiherr von Habermann
1924 Studienreise nach Italien, Spanien und in die Niederlande
1925 - 1927 Als Kulissen- und Bühnenmaler am Lübecker Stadttheater tätig
1928 Studienreise nach Italien
1928 - 1930 Thomasaltar
1929 Studienreise nach Belgien
1929 Beginn der Zusammenarbeit mit der Teppichwerkstatt C. Brinckmann in Celle
1931 - 1934 Studienreisen durch Deutschland
1938 Passionsaltar Zella-Mehlis
1939 Karfreitagsaltar
1940 Polenreise
1943 Geibelpreis der Hansestadt Lübeck. Zusammenarbeit mit den Meisterwerkstätten Lübeck, dem Bildhauer Heinrich Dose und der Keramikerin Marlene Arlart
1946 Kreuzwegstationen - Zyklus mit 14 Kohlezeichnungen. Kreuzweg-Triptychon
1948 - 1950 Abendmahlssaltar Abbehausen
1949 Odysee - Zyklus mit 10 Bleistiftzeichnungen
1953 Heirat mit Barbara Bosse. Künstlerische und pädagogische Zusammenarbeit im Landschulheim Holzminden, in Schloss Wöbbel und in Bremen
1953 - 1954 Auferstehungsaltar Zella-Mehlis
1954 Bergpredigtaltar Hildesheim
1954 Beginn der Beschäftigung mit Emaille-, Porzellan- und Glasmalerei. Wand- und Deckenzyklen zum Alten Testament, zu antiken Mythologien und Märchen
1954 - 1959 Abendmahlssaltar Bad Eilsen
1956 Baal-Triptychon
1959 - 1960 Altes Testament - Zyklus mit 40 Kohlezeichnungen
1962 - 1963 Der Auferstandene Christus Westercelle
1968 Beginn der Arbeit an sogenannten Kassetten-Serien, die als Wand- oder Deckenvertäfelung angebracht werden
1974 - 1976 Jonas - Zyklus mit 25 Kohlezeichnungen
1975 - 1976 Paare - Folge mit 25 Bleistiftzeichnungen
1976 Keyx und Alkyone - Zyklus mit 12 Kohlezeichnungen
1978 Vollendung der 1935 begonnenen Illustration zu de Costers "Ulenspiegel" (insgesamt 1312 Aquarelle)
1978 am 14. Oktober in Celle gestorben

Valid HTML 4.01 Transitional